Mittwoch, 7. April 2010

Frühling? Nicht in mir.

Warme Sonnenstrahlen trafen meine Haut und grünes Gras kitzelte meine Füße.
Ab und an sah man einen Schmetterling und in naher Ferne zwitscherten Vögel vor sich hin.
Ich schloss die Augen und atmete tief ein.
Es roch eindeutig nach Frühling.

Doch irgendwas fehlte.
Und als ich merkte was es war, öffnete ich die Augen und mein Lächeln verschwand leise von meinem Gesicht.

Dieses warme Gefühl ums Herz herum fehlte.
Keine Schmetterlinge in meinen Gedärmen.
Kein einziger.
Nicht mal ein kleiner.

Und was ist das für ein Frühling, wenn ein wichtiger Bestandteil fehlt?
Vielleicht der wichtigste:

Frühlingsgefühle.
Alles fängt gerade erst an zu blühen, aber die Zukunft sieht für mich nun gar nicht rosig aus.
Was würde ich nicht geben für ein Stückchen Glück vom letzten Jahr?

Es ist meine Lieblingsjahreszeit.
Alles erwacht und fängt an zu blühen.

Aber viellecht bin ich noch nicht bereit.
Gefühlsmäßig herscht in mir noch eisiger Winter.
Es ist kalt.
Bitterkalt.

Wann kommt endlich mein Frühlingserwachen?

Kommentare:

  1. Hmm.. Nicht nur bei dir, irgendwie. Kotzt mich die Jahreszeit an, obwohl ich den Frühling mag.

    Ach man, ich würde dir gerne helfen :(

    AntwortenLöschen
  2. Vielleicht kann dir der Frühling ja ein bisschen darüber hinweg helfen, dass etwas fehlt. Und vielleicht kommen dann irgendwann diese Schmetterlinge zurück und es ist auch in dir drinnen Frühling. Ich würd's dir sehr wünschen!

    AntwortenLöschen
  3. lass uns einfach auf den sommer warten. scheiß auf den frühling.

    das foto hat es noch gar nicht so gut getroffen, gestern waren doch alle sehr schokiert... ja und ehrlichkeit ist das einzige was ich noch hab. und dann kann ich wenigstens unterhalten :D
    und ich halte mich daran fest, dass es doch einfach irgendwann besser wird.

    AntwortenLöschen